Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/edens-nirvana

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Cyber Gothics...

...oh, ich kenne mich da wenig bis gar nicht aus.

Ich war mal eine Zeit lang mit vielen Menschen der Gothic Szene zusammen, die eigentlich sehr tolerant waren, was andere "Szenen" betraf... aber was ich bisher so zu den "Cybers" gelesen habe, war alles andere als tolerant.
Die einen finden das ganze einfach nur "lächerlich" andere verschreien das ganze, als eine billige Abkapslung von Gothic oder einfach "der schwarzen Szene".

Mit einer Art Lebensgefühl oder sonstiges, vergleichen aber auch die Cyber selbst das ganze nicht. Viele laufen einfach mit, weil ihnen das ganz drumrum gefällt. Andere kennen sich aus und Leben das "Cyber"-Leben von den Grundmauern auf... stellt man ihnen eine Frage, so wissen sie auch eine Antwort. Die andere Cybers dann wohl mit einem Nicken bejahen und ihr Repertoire somit auch erweitern.
Ich persönlich finde es sehr gut, wenn man für sich seinen eigenen Stil findet. Auch wenn man nur einer von vielen wird... solange das Herz und der Verstand damit einverstanden sind, wieso nicht!? Wieso können Menschen nicht einfach akzeptieren, dass man vielleicht ihre Grundeinstellung mag, aber sich lieber auf etwas einigt, was mehr in Richtung eines Kompromisses geht?

Doch muss ich wieder mal sagen, ich passe mich da ungern an. Ich bin kein Goth, kein Metalhead, kein Cyber, kein Technofreak, keine Lolita und auch keine Anhänger des Visual-Kei. Ich bin einfach ich. Hab Freunde aus jeder Szene, lass mich gern mitreißen... aber meine Prinzipien ändern, nur um irgendwo hineinzupassen, das liegt nicht in meinem Geschmack.

Ich finde eigentlich jede "Szene" an sich, sehr interessant. Die meisten Menschen sind da aber leider intollerant, gerade wenn es um "unterkategorien der eigenen Szene" geht... es geht ihnen gegen den Strich, es nervt sie. Aber nur weil ich finde, das man eine lange Jeanshose nicht an den Knien kürzen darf und sie dann als Kurze Hose tragen sollte, heißt es nicht, das jeder andere sich daran halten muss... oder?

^-^

Na ja... soweit mein Kommentar zu dem gestrigen Beitrag bei Galileo, zu den "Cyber-Gothics". ;D


*-*
Jetzt werde ich eine Weile Inuyasha schauen und dann mal sehen was heut noch so ansteht... <3



Mit den allerliebsten Grüßen...

o-yasumi,

Eden



~~~~~

Hier noch etwas, was furchtbar niedlich, aber auch sehr traurig ist <3







1.8.09 11:25
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


tinka (1.8.09 13:35)
dabei hast du den ganzen beitrag ja nichtmal gesehn ^^
aber ich finde, du hast recht... intollerant zu sein nervt...
ich kenn das ja zur genüge, wenn ich doof angeguggt werde
früher hat mir das was ausgemacht, heute find ichs lustig und winke manchen sogar zu xD oder starre zurück
ich finde auch nicht, dass ich richtig in diese visual kei... gothic-lolita... sonstiges japan-szene reinpasse, ich trage was ich will und wenn es von jedem stil etwas ist
dann gehör ich halt überall hin, muss ich deswegen gleich ALLES wissen, was mit den szenen zusammen gehört?
wie du schon sagtest, alle sind da irgendwie interessant, deswegen find ich es für mich zumindest nicht richtig mich vollkommen einem zu verschreiben
und ich finde es dumm und genauso intollerant, wenn die leute, die da richtig das leben, über solche wie mich lästern
ich bin deswegen kein mitläufer, ich tu nur, was mir gefällt
und ich finde, das tun auch nicht viele, nur weil sie dazu gehören
ich bin froh, dass ich dieser bunte paradisevogel geworden bin, der ich jetzt bin und nicht mehr die graue maus, die sich gerne verstecken wollte ^^°

individualität fängt nicht mit einer szene an, sie ist dort, wo menschen grenzen überschreiten

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung